•  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

HINWEISE FÜR HÄNDLER UND AUKTIONEN Auktionen

In der Prüfordnung des Bundes Philatelistischer Prüfer e. V. ist im Punkt 8.3 festgelegt: „Die Gefahr der Versendung des Prüfgegenstandes trägt der Auftraggeber. Dem Auftraggeber ist es freigestellt, seinerseits eine Versicherung der Prüfsendung vorzunehmen“. Die Versicherung einer Prüfsendung auf dem Weg zum Prüfer kann vom Prüfer nicht eingedeckt werden, weil der tatsächliche Wert vom Prüfer nicht objektiv eingeschätzt werden kann.
Für die Rücksendung kann vom Prüfbüro „Paul und Ruscher“ in Ergänzung des Punktes 8.3 der Prüfordnung des Bundes Philatelistischer Prüfer e. V. eine Transportversicherung angeboten werden.

 

Eine Versicherung der Rücksendung für Händler und Auktionatoren ist möglich, wenn dies ausdrücklich schriftlich gewünscht wird. Das Prüfbüro „Paul und Ruscher im BPP“ geht ansonsten davon aus, dass gewerblich tätige Händler und Auktionatoren eine eigene Transportversicherung besitzen, so dass eine Versicherung der Rücksendung nicht automatisch erfolgt.
Top